Alltag im Studenten Haus

Alltag im Studenten Haus

Das aussergewöhnliche Haus an am Barrio las Guayusas

Das Haus am Fluss ist in seiner Art aussergewöhnlich hier in der Stadt. Holzbauten gibt es relativ wenige, ein Grund ist wahrscheinlich das Problem mit den Termiten.
Das riesige Vordach gibt dem Haus eine ungewöhnlich angenehme Atmosphäre. Man fühlt sich hier wohl und geschützt. Es bietet ganztags genügend Schatten vor der intensiven Sonne und bei Regen ein geschützter Aussenbereich rund ums Haus.

Täglich stehe ich um 5:15 auf um das Frühstuck zuzubereiten. Tee, Kaffee, Toast und Früchte. Die Studenten verlassen das Haus zwischen 6:20 und 6:40.
Dann ist wieder Ruhe im Haus. Zeit für mich zum aufzuräumen, Garten und Hausarbeiten zu erledigen.
Ab 13:00 Uhr kommen die ersten Studenten zurück. Ich stelle ihnen immer einen Krug Tee oder Saft hin. Erst wird mal entspannt, Kleider gewaschen und dann natürlich Hausaufgaben gemacht. Da unterstütze ich bei Problemen und kontrolliere bestimmte Arbeiten.
Im 2er Team wird dann eingekauft, gekocht, aufgetischt und abgeräumt. Macht immer wieder Spass zu sehen wie jeder seine Eigenheiten in der Küche hat.
Oft finden wir noch etwas Zeit zum plaudern, Kareoke singen oder Spiele zu machen.
Ein voller Tag. Bettzeit ist um 21:00 Uhr.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s