Ein Wochenende in der Wildnis

Los gehts mit den typischen Langbooten Richtung Lodge
Los gehts mit den typischen Langbooten Richtung Lodge

Es war war ein mehr oder weniger spontaner Entscheid. Meine beiden temporären Mitbewohner, Belinda und Elke, haben diese brillante Idee eingebracht. Ich habe bemerkt, dass ich vor lauter Arbeit eigentlich nicht sehr viel ausserhalb von Tena erlebt habe.
Also. Samstag morgen gings los. Eine spannende, 1 stündige Taxifahrt tiefer in den Wald nach Ahuano Puerto.
Da wurden wir von einem Langboot, die hier typischen Flussboote, der Anakonda Lodge erwartet. Von hier aus ging es 40 Minuten flussabwärts zur Anaconda Lodge. Eine wunderschön angelegte kleine Lodge mit nur 30 Betten, auf einer Flussinsel. Wir waren die einzigen Gäste.

Die Stimmung und die Ruhe . . . ein unbeschreibliches Gefühl.

Wurden kulinarisch verwöhnt und von Einheimischen etwas vertrauter mit dem Wald und der Kultur gemacht:
Besuch in einem typische quichwa Haus.
Zugeschaut bei der Herstellung des Chichagetränkes.
Frische Schokolade, mehr oder weniger aus dem eigenen Waldgarten genossen.
Heilpflanzen aus dem Wald kennen gelernt.
Auf langen Wanderungen frische lebende Zitronenameisen als Snack genossen, etc.

Vielleicht können die folgenden Bilder einen kleinen Eindruck dieser Erlebnisse vermitteln.
Ich kam zutiefst beeindruckt wieder zurück.
Der Wald und die Flüsse des Amazonas haben mich gefesselt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s