Schmerzhafter Abschied

20140509-180303.jpg
Heute morgen um 5:45 ist meine Mutter, mit fast 88 Jahren, im Spital Baar verstorben.

Ich bin froh, dass mich diese Nachricht nicht in der Grossstadt Quito, sondern in Otavalo, eine Kleinstadt nördlich von Quito, erreicht hat.

Spontan hab ich mich entschieden, heute nach Peguche, zu den Wasserfällen zu wandern, eine heilige Stätte der indigenen Bevölkerung hier. Es war der passende Platz mich hier von meiner Mutter zu verabschieden, unter dem tosenden Wasserfall laut weinen und zu meiner Mutter sprechen zu können. Danke für all deine Liebe.
Der wechselhafte Tag, mit starken Regenfällen, Gewitter, aber auch erwärmenden Sonnenstrahlen zwischendurch, haben mich getröstet und geleutert.
Ich bin dankbar, dass ich die letzten Wochen und Tage mit meinen Eltern und Familie verbringen konnte. Ohne das, wäre dieser Abschied warscheinlich schier unerträglich gewesen.
Ich bin froh Mami, dass du so gehen konntest.
Du lebst in unseren Herzen weiter.
In tiefer Trauer

20140509-180229.jpg

Advertisements

3 Kommentare zu „Schmerzhafter Abschied

  1. Dear Sigi

    I feels so sorry to hear about the death of your
    Mother.

    When someone you love
    becomes a memory
    the memories becomes a treasure

    Be surround of positive energy

    Stefan

  2. Liebster Sigi,
    Wie gerne würde ich dich jetzt in den Arm nehmen – da das aber nicht geht schicke ich dir meine Gedanken und drücke dir so mein tiefes Beileid aus. Schön aber auch, dass du gerade die Zeit vor ihrem Tod in der Schweiz warst und noch viel Zeit mit ihr hattest verbringen können. Ich wünsche dir viel Kraft. Herzlichst Johanna

  3. Hallo lieber Sigi, vielen lieben Dank für die leider äußerst traurige Nachricht. Ich möchte Dir zum Hinschied Deiner lieben Mutter mein aller herzlichstes Beileid und Mitgefühl ausdrücken.

    So wie Du schreibst, dass Du die letzten Wochen mit Deinen Eltern und Familie verbringen durftest ist doch wirklich ein wahres Geschenk. So wie ich es spüren konnte ist es sehr schön, dass ihr in Deiner Familie eine schöne Zusammengehörigkeit pflegt. Dies hilft Dir sicher diesen Verlustschmerz zu bewältigen. Ich wünsche Dir dazu viel Kraft für die nächsten Tage und Wochen.

    Ich war mit Hanspeter übers Wochenende im Maiensäß. ( einige Fotos vom letzten Sommer, gestern hat es geschneit) Da haben wir keinen Empfang so habe ich Dein Mail gestern abend gelesen. Könnte mir vorstellen, da würde es Dir bestimmt auch gefallen.

    Lieber Sigi wenn am Freitag morgen die Glocken läuten in Baar, werde ich speziell an Dich denken. Ich freue mich auf sendero wieder von Dir zu lesen.

    Somit verbleibe ich mit den aller besten Grüßen. Rolf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s