Abenteuer Flossfahrt auf dem Rio Napo

Balsa_01_SAM_3302
Gestern Dienstag haben wir, eine Gruppe von Voluntären und Mitarbeiter der Liana Lodge, das Abenteuer Flossfahrt Rio Napo endlich umgesetzt. Juan und ein Kollege von Ihm, haben die letzten Tage ein Floss aus Balsaholz gebaut. Ziel war es von Ahuano nach Coca auf dem Rio Napo zu fahren; eine 2 Tages Tour quer durch den Primärwald.
Viel Proviant, Sonnen- und Mückenschutz, leichte Kleidung wurden durch den Wald, runter an den Rio Napo geschleppt. Und dann ging es los, 6 Personen auf dem grob gezimmerten, ca 4m2 kleinen Floss, flussabwärts.
Schon nach kurzer Zeit brach das eine Paddel. Kurzerhand wurde angehalten und ein neues geschnitten. Auch wurden schon erste Anpassungen vorgenommen am Floss, denn die Wasserschnellen haben mehr Stress als erwarted dem Floss zugefügt.
Es war eine faszinierende Fahrt. Ruhe, unendliche Wälder rundum, eine wahnsinnig überwältigende Natur. Wo erst die brennende Sonne geplagt hat kam später im Tag das Gewitter und heftiger Regen. Nach 6 Stunden, völlig durchnässt und müde haben wir uns in der kleinen Ortschaft Comunidad de los Rios, 5-6 Hütten und eine Busstation, entschieden anzuhalten. Da der Regen nicht aufzuhören schien, haben wir uns entschieden das Abenteuer abzubrechen. Wir haben das Floss entpacked und mit Wehmut alleine den Fluss runtertreiben lassen. Müde aber zufrieden bin ich nach 5 stündiger Busfahrt, immer noch durchnässt und sehr müde in Tena angekommen.
Das nächste mal wird das Abenteuer bestimmt zu ende geführt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s