Überfall im Park und Ämterstress

 

Ladron_SAM_5192.jpg
Ich kenne eigentlich keine Person in Ecuador die noch nie ausgeraubt wurde. Alle haben ihre Geschichten, und ich durfte meine letzte Woche erfahren.
Es war im Park Ejido, mitten in Quito am hell heiteren Tag. Ich war am skizzieren. Ein Type läuft auf mich zu. Gewarnt von den Geschichten von Tricküberfällen, war ich sofort in Alarmposition. Ich hatte alle meine Sachen, Kamera Tasche Skizzenbuch um mich liegen. In dem Moment tippt mich jemand an die Schulter und fragt nach Wechselgeld. Ich drehte mich geärgert um und erwiderte gehässig: ich habe kein Geld hier. Die Typen gingen weg. Irgendwie hab ich mich schlecht gefühlt so harsch zu sein. Unwohl über diese Situation raffte ich meine Sachen zusammen. Und in dem Moment bemerkte ich, dass mein Mobiltelefon mit meinn Kreditkarten und ID Karten weg war. Schei….  Sofort fragte ich die Leute die in meiner Nähe sassen, ob sie was gesehen haben. No veo nada, war der gleichgültige Komentar. Ich rannte auf zur nächsten Security die im Park patrulierten: „Wir können euch nicht helfen. Wir sind nur Security und die Polizei hat gerade Mittagspause. Kommen sie in 30 Minuten wieder.“ war die banale Antwort. Ich war verärgert und fluchte vor mich hin.
Der folgende Prozess, meine Ecuadorianische ID Karte wieder neu zu beantragen, hat mir fast bei jedem Amt fast den Atem genommen:
Polizei für Touristen: Wir können ihnen nicht helfen weil sie schon länger hier sind.
Polizei National: Bitte bezahlen sie erstmal USD 5.50 für die Abwicklung.
Mit dem erworbenen Dokument sollte man scheinbar verlorene ID Karten wieder einfordern können. Nächster Schritt:
Einwohneramt in Quito empfiehlt mir nach Tena zu gehen weil ich dort angemledet bin. (6 Stunde Busreise)
Einwohneramt in Tena sagt mit: Sie sind Ausländer. Sie können nur in Quito bedient werden. (6 Stunden Busreise zurück)
Wieder im Einwohneramt Quito: Sie brauchen eine Bestätigung des Ausländeramtes, dass sie wirklich Ausländer sind. (wie bitte? Taxifahrt 20 min durch die Stadt)
Ausländeramt: Sie brauchen eine Bestätigung vom Ministerium de Movimiento, dass sie wirklich hier ins Land eingereist sind. (Verdam…..t: Sie haben alle meine Informatien hier. Nächsten Tag in einem anderen Stadtteil)
Ministerium de Movimiento: Wir bestätigen gerne, dass sie wirklich hier im Land sind. Aber dafür brauchen wir euren Pass. Ohhh. Ihr Pass läuft in 3 Monaten aus. Ihr Pass muss aber mindestens ein Jahr Gültigkeit haben. Da können wir nix machen.
Ich raste fast durch. Glücklicherweise begleitete mich mein guter Kollege Eduardo, der mich etwas beruhgen konnte.
Ecuadorianisch ist das alles kein Problem. Irgenwann wird sich schon das Richtige ergeben.
Ladron_SAM_5181.jpg
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s