Auf den Pfaden der Huaoranis

Huaorani_01135827
Die Waorani oder Huaorani (bedeutet Volk oder Mensch) sind eine indigene Ethnie, die in den Regenwäldern des westlichen Amazonasbeckens zwischen den Flüssen Napo und Curaray im Osten Ecuadors lebt.
Noch heute leben die meisten von ihnen vorwiegend von Jagd und Sammelwirtschaft sowie ergänzendem Feld- und Gartenbau. Die Waorani vermieden sehr lange jeglichen Kontakt nach aussen und begegneten Eindringlingen feindselig.
Und dies aus gutem Grunde.  Denn neben den immer noch agressiv missionierenden Christen hat die seit den 1960er Jahren einsetzende Erdölförderung im gesamten Waoraniland die grössten und zerstöreristen Auswirkungen auf die Lebensweise und den Lebensraum des Volkes.

Durch Bekannte bekam ich die Gelegenheit zusammen mit Byron eine Comunidad von Huaoranis im Dorf Kakataro zu besuchen.
Der Weg dahin jedoch war für mich beschwerlicher als erwartet.
Morgens um 3:00 wurden wir in Misahualli per Taxi abgeholt und zwei Stunden auf holprigen Strassen bis zu einem Kichwa Dorf mit dem Namen Selva Amazonas gefahren.
Hier wurde ein Frühstück, Chicha, Reis und Eier serviert.
Dann bei Sonnenaufgang um 6 Uhr ging es zu Fuss los.
Auf schmalen, sumpfigen Pfaden raus in den Primärwald. Bis zum Dorf war es ein 5 Stunden Marsch (für die Huaoranis eine kleine 2 Stunden Tour)
Um 11 Uhr wurden wir herzlich im Dorf willkommen. Ich war tot müde und meine Füsse schmerzten. Doch die Dorfbewohner forderten zum Tanzen und Essen auf. Und natürlich zum Chicha trinken. Dieses leicht alkoholhaltige Getränk lässt einem fast alles ertragen und stärkte für das Weiterwandern.
Denn um 16 Uhr war Zeit für die Rückkehr. Halbwegs haben wir dann das Zelt aufgestellt und konnten endlich unseren lang ersehnten Schlaf und Ruhe einfordern.
Am nächsten Morgen ging es dann um 7 Uhr wieder los, zurück nach Selva Amazonas.
Nach dem 3 Stunden Marsch war ich komplett fertig und freute mich auf den nächsten Bus der uns zurück nach Tena brachte. Die faszinierdend intakte Natur und die Begegnung mit diesen Leuten hallte noch lange nach.

 

Advertisements

Ein Kommentar zu „Auf den Pfaden der Huaoranis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s