Cascada S/N – Wasserfall ohne Namen

cascadaSN_DSCN1387
Vorbereitung des Gepäcks für die Wanderung

Der Jungle um Tena bietet viele unentdeckte Juwelen. Ein davon ist ein Wasserfall ausserhalb vom Dorf Talag. Es gibt viele Geschichten von diesem Wasserfall aber niemand scheint genauzu wissen wo dieser genau ist. Dies war das Ziel unserer Wanderung.
Zusammen mit Bekannten die in dieser Region wohnen, haben wir uns am Freitag morgen auf den Weg gemacht. Gewappnet mit Zelt und Essvoräten, Patricio unserem Guide und einigen Jugendlichen aus dem Dorf.
Anfangs ging alles leicht. Erst auf Wegen, dann Pfaden die immer kleiner und kleiner wurden, die uns tiefer und tiefer in den Jungel führten. Der Guide kannte den Ursprungsbach des Wasserfalles. Und da wir irgendwann keine Pfade mehr ausmachen konnten, hat der Guide sich entschieden den Bach aufwärts zu wandern. Dies mit 20 kg Gepäck auf dem Rücken brachte mich wirklich an Grenzen.
Knapp vier Stunden durch dieses unwegsame Gelände, nach vielen Umwegen und „gleich sind wir da“, erreichten wir die Wasserfälle. Ich tot müde.
Der Guide und die Kinder entschieden sich noch am selben Abend ins Dorf zurückzukehren.
Zwischen zwei Wildbächen, die den Wasserfällen entsprangen, spannten wir unser Zelt auf. Nachtessen und dann war einschlafen zu den Geräuschen der Wildnis angesagt.

Der Rückweg war einiges leichter und dank unseren aufgenommenen GPS Koordinaten fanden wir den Weg einfach zurück.
Es waren strenge 24 Stunden für mich, aber diese einzigartige, unberührte Natur hat dies bestens kompensiert.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s