Workshop in der Gemeinde Sardinas

Das Ziel von SABER Y CRECER ist es die Zerstörung des Regenwaldes durch Bildung zu einzudämmen. Dies durch Berufsbildung und Weiterbildung der lokalen Bevölkerung. Diese Sensibilisierung jedoch ist schon von jung auf wichtig. Wenn du mitten im schier unendlichen Wald aufwächst macht der Aufruf „schützt den Wald“ kaum Sinn. Meine Stellvertreterin, Maritza, zusammen mit einem Team und den Studenten vom Studentenhaus PAKASHKA SACHA hat daher einen Workshop auf die Beine gestellt.
Leider konnte ich nicht dabei sein.

Der erste Workshop, finanziert durch Spenden von SABER Y CRECER wurde diesen letzten Samstag in der Cumunidad Sardinas durchgeführt. Und dies nicht einfach durch mahnende Vorträge, nein. Durch Aufklärung, Austausch und Diskussionen, durch Spiel, Malen und Basteln in der Gruppe wurde das Thema der eigenen Kultur und der Wichtigkeit der Natur aufgezeigt. Es wurde den Teilnehmern Bewusst gemacht dass es sich lohnt unserer Umwelt und Kultur nachhaltig zu nutzen und zu pflegen. Um diese Lebensgrundlage somit für uns selber, aber vor allem für die kommenden Generationen zu erhalten.


Herzlichen Dank Maritza und an das ganze Team für diese eindrückliche Arbeit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s