Ecuador PAKASHKA-SACHA

Abflug von Zürich Kloten

Der 22. März war der Tag der verspäteten Rückkehr zum Projekt in Ecuador. Geplant war ja Mitte August 2021, aber gesundheitliche Gründe liessen dies nicht zu.
Es war ein perfekter Reisetag, eine perfekte Reisekulisse, so über die klaren Schweizer Alpen fliegen zu können.
In Ecuador erwartet mich erst mal eine Woche Erholung und dann Arbeit im Projekt PAKASHKA-SACHA in Tena.
Und ich war froh dass ich mir dies so eingerichtet habe.
Der Aufenthalt an der Küste von Ecuador in Mompiche, einem kleinen Fischerdorf an der Küste war traumhaft und erholsam. Und dies trotz der endlos langen Busreise.
Der Einstieg, in PAKASHKA-SACHA mit vielen anstehenden Arbeiten und Projekten war steiler als erwartet. Nichts desto trotz, es ist schön wieder draussen im Regenwald zu sein. Eine vertraute jedoch fremde Umgebung.
Ich werde hier sicher bis Ende Mai weilen, bevor es wieder zurück in die Schweiz geht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s