Bau einer Choza in PAKASHKA-SACHA, Ecuador

Das war der Plan….

Eigentlich sollte es eine Überraschung sein, ich wurde informiert, dass im Studentenhaus PAKASHKA-SACHA ein Bauprojekt geplant ist und ich deshalb eine Kostenaufstellung genehmigen musste.
Bei dem Projekt handelt es sich um eine Choza. Eine Choza ist eine traditionelle Behausung und Küche der Kichwa-Indianer. Charakteristisch für sie sind die Blätterdächer (Paja Toquilla) und die Holz-, Babus-Konstruktion. Eine Choza hat immer eine Feuerstelle in der Mitte des Hauses. Diese dient als Kochstelle, aber auch als Räucherplatz, um Insekten fernzuhalten, Esswaren zu räuchern und ganz wichtig, das Pech und der Ruß der Feuerstelle dichten das Blätterdach regelmäßig bestens ab.
Alle Helfer sind die Schüler und die Eltern einiger Schüler. Herzlichen Dank an alle.
Das Baumaterial konnte hauptsächlich aus dem eigenen Wald von PAKASHKA-SACHA geholt werden.
Ende August wurde mit den Arbeiten begonnen und nun im Oktober wurde das schöne Gebäude fertiggestellt.
Ich freue mich schon darauf, im Dezember dieses Jahres das gesamte Werk vor Ort zu besichtigen und zu nutzen.

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s