Grenzen säubern

In Ecuador ist es obligatorisch, die Grenzen regelmäßig offen zu halten, und zwar mindestens einen Meter auf jeder Seite.
Das Grundstück von PAKASHKA-SACHA hat rundherum ca 1,5 km Grenzen. Und das in teilweise sehr schwierigem Gelände. Diese Linien müssen mindestens einmal im Jahr gesäubert werden, da die Vegetation im Amazonas-Regenwald sehr schnell wächst.
Nach einem guten Frühstück ging es los mit dem ganzen Team. In Stiefeln und bewaffnet mit einer Machete für jeden.
Die Arbeit ist intensiv. Nach vier Stunden kehrten wir verschwitzt und müde zum Studentenhaus zurück.
Danke an das ganze Team für den vollen Einsatz.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s