Wochensitzungen mit Ecuador

Seit nun 3 Monate bin ich, aufgrund meiner Gesundheitsprobleme, in der Schweiz. Die Umstellung und das wieder Einleben hat seine Zeit gebraucht.
Und doch, dank Technologie und Flexibilität von allen Seiten ist es gut möglich den Betrieb im Studentenhaus PAKASHKA-SACHA aufrecht zu halten und gar, dank motiviertem Management durch Frau Maritza und Zulma, auszubauen.
Wöchentliche Sitzungen erlauben einen guten Austausch von Informationen und lassen uns allfällige Schwierigkeiten frühzeitig zu erkennen und bewältigen.
Auch bedeutet es für mich, wenn auch nur digital, einen kurzen Ausflug in meine zweite Heimat, zurück in den Studenten, Zeit mit meinem Umfeld in Ecuador zu sein.